Aktuell

Hochkarätige Referentinnen und Referenten

(01.03.2018) Zur 20. Ausgabe der Medientage Mitteldeutschland erwartet der Veranstalter, die AG Medientage Mitteldeutschland, mehr als 120 hochkarätige Referentinnen und Referenten zu den Diskussionsrunden, Vorträgen und Präsentationen – darunter unter anderem den Frankreich-Korrespondenten des ZDF, Theo Koll, sowie die Fernsehmoderatoren Eckart von Hirschhausen und Harald Lesch.


Unter dem Titel Voyeurismus versus Berufsethos diskutiert Eckart von Hirschhausen unter anderem mit der Innovationsberaterin für Gesundheitskommunikation, Cinthia Briseño, Ulrich Hegerl von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und dem Journalisten Jan Hollitzer über die journalistische Verantwortung im Umgang mit dem Thema Sterben und Suizid.


„Kultur für alle!“ lautet eine Forderung, die immer wieder verlautbart wird. Mediale Angebote zu Kulturthemen führen allerdings oft ein Nischendasein. Welche Themen und Formate geeignet sind, das zu ändern und welche politischen Rahmenbedingungen notwendig sind, fragt der ZDF-Moderator Michael Sahr die Medienmacher Nathalie Wappler Hagen (MDR), Claire Isambert (ARTE), Christoph Schwennicke (Cicero) und Thierry Chervel (Perlentaucher) sowie den Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, Rainer Robra.