Mittwoch, 3. Mai

icon_macher17.jpg      

11:00 12:00 Uhr


Digitale Dynamik in Europa
Bewegung bei DAB+

 

Europa setzt auf DAB+. Das digitale Antennenradio bringt den Hörfunkmarkt in den europäischen Nachbarländern mit ungebremster Dynamik in Bewegung. Norwegen hat Anfang dieses Jahres als erstes Land UKW abgeschaltet und setzt ausschließlich auf DAB+, die Schweiz denkt über einen UKW-Ausstieg in der ersten Hälfte des nächsten Jahrzehnts nach. Dänemark, Italien, Frankreich, Belgien, Österreich und Polen bauen ihre Digitalradioservices aus und erweitern ihre Sendernetze, in Großbritannien ist die Ausstattung von Autos mit DAB+ die Regel. Der Umstieg von UKW zum Digitalradio muss europäisch über Landesgrenzen hinweg gedacht werden

Welche Verbreitung im Markt ist Voraussetzung für einen erfolgreichen Umstieg?

Wie viel Simulcast muss sein?

Kann DAB+ auch ohne UKW-Abschaltdatum zum neuen Standard werden?


Podium:

Moderation: