Prof. Dr. Frank Lobigs

Professor für Medienökonomie TU Dortmund


Geboren 1969 in Mönchengladbach. Studienabschlüsse als Diplom-Volkswirt und Diplom-Journalist. Zunächst Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alfred-Weber-Institut für Wirtschaftswissenschaften der Universität Heidelberg, (Ober-)Assistent am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IPMZ) in der Abteilung Medienökonomie. Seit 2007 Professor für Medienökonomie an der TU Dortmund. Schwerpunkt in Lehre, Forschung und aktuellen Gutachten insbesondere digitale Transformation der Medienbranche (z. B. 04/2017 Vorstellung Expertise zum „Paradigmenwechsel in der Ökonomie digitaler Medieninhalte“ für Schweizer Eidgenössische Medienkommission EMEK, derzeit im Auftrag der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) Gutachten über Digitalstrategien von Medienunternehmen). Mitherausgeber der Fachzeitschrift „MedienWirtschaft. Zeitschrift für Medienmanagement und Medienökonomie“, sowie Nomos-Schriftenreihe „Aktuell. Studien zum Journalismus“.